Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Ehemalige Leonhardskapelle (Altensteig)

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gebäude in der Alten Steige 2 in Altensteig enthält bauliche Überreste der ehemaligen Leonhardskpalle und ist deswegen als Kulturdenkmal ausgewiesen.

Dreigeschossiges, traufständiges Wohnhaus mit Mauerresten der Leonhardskapelle (Süd- und Westwand) im Erdgeschoss, Südwand durch modernen Garageneinbau und Türen stark überformt, unter dem Gebäude befinden sich zwei ältere Keller, der jüngere bez. 1803; am Platz des heutigen Gebäudes befanden sich die nachweislich vor 1527 erbaute Leonhardskapelle sowie das 1697 durch einen Neubau ersetzte Spital, 1718 erwarb der Weißgerber Jakob Stoll das „Haus in der Vorstadt, so vordem das Spital gewesen”, 1944 durch Fliegerbomben stark beschädigt, bis zum Erdgeschoss abgebrochen, 1950 auf den etwa mannshoch erhaltenen Mauern wieder aufgebaut, 2005 Ausbau Dachgeschoss, Aufsetzen einer Gaube.

Die im Gebäude Alte Steige 2 erhaltenen Mauerreste der Leonhardskapelle haben hohen dokumentarischen Wert für die Geschichte der Altensteiger Kirchen und Sozialfürsorge. Zu Füßen der ummauerten Kernstadt gelegen, war das der Kapelle angegliederte Spital als einzige öffentliche Fürsorgeeinrichtung von immenser Wichtigkeit für die Altensteiger Armen, Alten und Kranken im Mittelalter.

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge